postheadericon Rassebeschreibung

Die wohl kleinste Schafrasse der Welt stammt von der gleichnamigen Insel Ouessant (Ile d’Ouessant) vor der Küste der Bretagne in Frankreich. Über die Entstehung der Rasse gibt es einige Legenden und Spekulationen. Z.B. die natürliche Auslese durch das raue Klima der Insel, als auch die Selektion durch den Menschen können Faktoren sein. Die Schafe der Inselbewohner lebten  weitgehend frei  auf der Insel, sie wurden zum Scheren und Markierung durch Ohrkerben in Pferche getrieben und so konnte jeder Eigentümer von Schafen unter den noch unmarkierten Lämmern für sich die größten Tiere auswählen und herausfangen, so könnten weitgehend die kräftigen Tiere der Zucht entzogen und die schwächeren zur weiteren Zucht verwendet worden sein. Es soll früher vornehmlich Schafe mit schwarzer Farbe gegeben haben, trotzdem zeigen alte Fotos und Postkarten hauptsächlich weiße Tiere. Mit der Einführung von schweren Englischen Rassen verschwanden die Ouessantschafe zwischen 1925 und 1935 fast gänzlich von der Insel.

Das Überleben der Rasse ist einigen Privatleuten auf dem Festland zu verdanken, die weitgehend reinrassige Tiere in ihrem Besitz hatten und somit die Rasse vor dem Aussterben bewahrten. Die Nachkommen dieser ca. 350 Tiere bilden den heutigen Bestand an Ouessantschafen. Waren 1977 nur 486 Tiere in der G.E.M.O: dem französischen Zuchtverband registriert, so stieg der Bestand bis 1996 bereits auf 3128 Tiere an. Da die Zahl der Schafe in Frankreich und einigen anderen europäischen Ländern ständig zunimmt, ist der Fortbestand gesichert.

Heute sind die Zentren der Ouessantzucht vor Allem in Frankreich und den Niederlanden. Es gibt vornehmlich Hobbyzüchter, die kleine Gruppen halten. Nachdem in Frankreich und den Niederlanden Standards für die Zucht aufgestellt wurden, wird heute vor allem auf korrektes Exterieur,korrekte Größe und gleichmäßige, mächtige Hörner bei den Böcken selektiert.

Widerristhöhe:            (m) max. 49 cm, (w) max. 46cm

Gewicht:                      (m) ca. 20 – 25 Kg, (w) ca. 10 – 18 Kg

Jahreswollgewicht:     (m) 1,2 – 1,8 Kg, (w) 1 – 1,5 Kg

Fruchtbarkeit:            saisonal, 1 Lamm pro Jahr, Zwillinge selten

Farben:                       schwarz, grise, braun, weiß, in den Niederlanden auch schimmel

Archive