Der Australian Kelpie

Der Australian Kelpie

Der Australian Kelpie (manchmal auch Showkelpie genannt) ist im Laufe der Jahre aus der Rasse Working Kelpie entstanden. Nachdem vermehrt Kelpies auch an Ausstellungen teilnahmen legten einige Züchter zunehmend Wert auf die äußere Erscheinung der Hunde. Die Hüteeigenschaften spielten fortan als Zuchtkriterium keine Rolle mehr, so dass heutzutage ein ausgeprägtes und sinnvoll nutzbares Hüterverhalten bei dieser Hunderasse eher die Ausnahme sein dürfte. Es wird mehr Wert auf einen korrekten Körperbau, das Aussehen und seine Eignung als Begleithund gelegt.

Er ist ein wertvoller, beweglicher, aktiver Hund, dank straffer Muskulatur, in Verbindung mit sehr geschmeidigen Gliedmaßen, unermüdlich bei der Arbeit. Der Australian Kelpie ist im Vergleich zum Working Kelpie meistens etwas kleiner und stämmiger. Er hat im Vergleich meist kürzere Laufknochen und steilere Kniewinkel. Er wird im Vergleich eher eine geradlingere, korrekt senkrechte Ohrenhaltung haben. Die Ohren selbst sind im Verhältnis zum Kopf zudem meistens kleiner.

Er ist ein sehr aufmerksamer Hund voller Eifer und sehr intelligent. Das Wesen ist von sanfter und folgsamer Natur. Seine Energie ist nahezu unerschöpflich. Er ist sehr treu und sehr ergeben. Er sollte über einen ebenso perfekten Körperbau wie ein perfektes Gangwerk verfügen. Das Gangwerk muss frei und fließend sein und der Hund muss aus voller Geschwindigkeit zu plötzlichem Richtungswechsel fähig sein.

Bei den Farben werden vorwiegend einfarbig “chocolate” (dunkles braun) und schwarz anzutreffen sein. Darüber hinaus gibt es aber auch die Farben einfarbig rotbraun, rotbraun mit helleren Abzeichen, schwarz mit helleren Abzeichen, falbfarben und rauchblau.

Aufgrund seines Wesens eignet sich der Australian Kelpie sehr gut als Familien-, Begleit- und Sporthund. Er sollte jedoch ausgiebig körperlich und mental beschäftigt werden. Mangelt es ihm an Beschäftigung und herausfordernden Aufgabenstellungen, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass er sich diese selbst sucht. Dies kann dann im täglichen Umgang zu ungewollten oder sogar zu problematischen Verhaltensweisen führen.

Es handelt sich hier lediglich um eine kurze und unvollstänige Darstellung der Rasse. Weiterführende Informationen zur Rasse Australian Kelpie finden Sie entweder bei der Federation Cynologique Internationale (FCI), oder auf Wikipedia.